čber carstudies links home

AKTUELLES
CARCRASH
AUTOMOBILE DNA
DIE GLÄSERNE MANUFAKTUR
CARS & GENDER
GALERIEN
MARBELLA
Carstudies als Teil der Gender Studies



Jenseits der allzu einleuchtenden Klischees von autobegeisterten Männern und schlecht fahrenden Frauen möchte Carstudies nachforschen, wie sich der Geschlechterdualismus in einem kulturellen Artefakt wie dem Auto wiederfindet. Hier öffnet sich ein breites Feld von Fragen, die peu à peu bearbeitet werden sollen:
Welches Geschlecht hat das Automobil, ist es ein Zwitter, ein drittes Geschlecht? Welche Funktion übernehmen Autos in männlichen und weiblichen Selbstrepräsentationen? Wieso gehört zur Tuningmesse eine Stripshow? Welche Rolle spielt Bertha Benz in der Geschichte des Automobils?

Den Anfang macht die Literatur- und Kulturwissenschaftlerin Anke Hertling mit einem Text zu Automobilität im Weiblichkeitsdiskurs der Weimarer Republik.